FinTech: The Next Generation

0

Der grundlegende und strukturelle Wandel der Finanzdienstleistungen bietet aufstrebenden Unternehmungen Chancen neue Märkte für sich zu erschließen. Ob IT-Unternehmen, Berater oder Financiers – die Potentiale sind nicht nur weit gefächert, sondern auch bei weitem nicht erschöpft. Ursache ist unter anderem der um ein vielfaches beschleunigte Austausch und die Möglichkeiten der ebenso schnellen Verwertung von Informationen. Verzögerungen durch die Übermittlungstechnik in Form von Kupferkabeln und Telegraphenämtern gehören der Vergangenheit an. Jedoch entscheidet nicht mehr der bloße Vorsprung an Informationen, wer zu den Aufsteigern gezählt wird: Die Auswertung der vorhandenen Informationen gehört zu den Herausforderungen der Zeit. Aber viele Fragen sind noch offen: Wie sehen zukünftig die Kundenpräferenzen in den Finanzdienstleistungsmärkten aus? In welche Richtung entwickelt sich das Angebot an FinTechs? Und wie kann der Weg in eine digitalisierte Welt, in einen digitalisierten Markt erfolgreich beschritten werden?

Antworten sucht die Konferenz „Finanzdienstleister der nächsten Generation: Innovatoren, Szenarien, Erfolgsfaktoren“ in Hamburg. Am 11. November 2015 richtet der Frankfurt School Verlag dieses wiederkehrende Highlight für alle Fach- und Führungskräfte der Branche aus. Die Konferenz findet im jährlichen Rhythmus statt und wird begleitet von der gleichnamigen Buchreihe.

finanzd_generation2 Oliver Everling / Robert Lempka (Hg.)
Finanzdienstleister der nächsten Generation
Megatrend Digitalisierung:
Strategien und Geschäftsmodelle
1. Aufl. 2016
ca. 500 Seiten, gebunden, ca. 69,90 EUR
ISBN 978-3-95647-043-1

Dieses Buch erscheint Ende 2015/Anfang 2016 als Sammelband mit durchgängig neuen Beiträgen und kann bereits hier vorbestellt werden.

 
Übrigens, die aktuell erhältliche 1. Auflage enthält einen Beitrag von Andreas M. Walter mit dem Titel „Denken in Generationen: methodische Betrachtungen eines Zukunftsforschers zur nächsten Generation“. Dort stellt der Autor heraus, dass eine „Generation“, jedenfalls im technischen Produktzyklus, häufig kaum mehr als ein Jahr umfasst. Dieser rasante Fortschritt begleitet von immerwährendem Wandel ist auch im FinTech-Sektor zu beobachten. Wo es aber Fortschritt und Wandel gibt, finden sich Geschäftschancen, die, richtig genutzt, einem FinTech-Startup den notwendigen Schub verschaffen können.

 „… to boldly go where no one has gone before.“

FinTech setzt Expertise in zahlreichen Disziplinen voraus. Entsprechend breit gefächert lädt die Konferenz „Finanzdienstleister der nächsten Generation“ sowohl Vertreter klassischer Kreditinstitute, als auch Investoren, Finanzdienstleister, IT- und Wirtschaftsberater ein. Neben dem umfangreichen fachlichen Teil bietet die Konferenz ausreichend Gelegenheiten zum Networking und Kennenlernen. Zu den Rednern aus der FinTech-Szene zählen Christian Bartz (FinLeap GmbH), Daniel Bödger (Gründer und CEO der BankingCheck GmbH) und Dr. Matthias Eireiner (Geschäftsführer FinReach). Vertreter der Deutschen Bank, der Direktbank comdirect und des Bankhauses August Lenz geben einen Einblick in die zukünftige strategische Ausrichtung des Bankensektor.

FdnG

Weitere Informationen zu der Konferenz „Finanzdienstleister der nächsten Generation“ finden sich hier.

Übrigens, FinTech Law wird ebenfalls an der Veranstaltung teilnehmen. Sie auch? Dann schreiben Sie uns!

Christine Funk ist Rechtsanwältin bei P+P Pöllath + Partners in Frankfurt am Main. Zu ihren Arbeitsschwerpunkten gehört Venture Capital, M&A / Private Equity und Gesellschaftsrecht.

Kommentar schreiben

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website.