ayondo Gruppe erhält 6 Millionen Schweizer Franken

0

Die Altinvestoren der Schweizer ayondo Gruppe haben weitere 6 Millionen Schweizer Franken (umgerechnet ca. EUR 0,96 Mio.) investiert. Das Frischkapital dient ayondo zum weiteren Ausbau des Asien-Geschäfts. Erst im Juli 2017 hatte ayondo die Eröffnung seiner Niederlassung ayondo Asia PTE Ltd. in Singapur gefeiert. Dieser Kurs soll offenbar fortgesetzt werden. Unterstützt wird ayondo dabei besonders von seinem Investor Luminor Capital, einer in Singapur beheimateten Investmentgesellschaft.

ayondo ist bekannt für seine Social Trading Lösung. Dabei wird es Kunden ermöglicht, den Anlagestrategien von Experten per Mausklick zu folgen. Gehandelt werden sog. contracts of difference (CFDs). Bei CFDs handelt es sich um ein derivative Finanzinstrumente, die auf der Differenz zwischen Einstands- und Ausstiegskurs von Währungen, Aktien, Indizes oder Rohstoffen basieren.

Die Social Trading Dienstleistungen werden ausschließlich durch die ayondo GmbH, mit Sitz in Frankfurt am Main erbracht.

Quelle: Pressemitteilung von ayondo vom 28. April 2015

Christine Funk ist Rechtsanwältin bei P+P Pöllath + Partners in Frankfurt am Main. Zu ihren Arbeitsschwerpunkten gehört Venture Capital, M&A / Private Equity und Gesellschaftsrecht.

Kommentar schreiben