Migranten leisten wichtigen Beitrag zur Gründerkultur

0

Talfahrt gebremst, aber Schwäche dauert an“ – Unter diesem Titel veröffentlichte der Deutsche Industrie- und Handelskammertag e. V. seinen jüngsten Gründerreport. Dieser basiert auf den rund 230.000 Kontakten von IHK-Existenzgründungsberatern zu Gründungsinteressierten in ganz Deutschland. Zusammenfassend gelangt der Report zu dem Ergebnis, dass das Interesse am Thema Existenzgründung in den vergangenen 4 Jahren Zusehens gesunken ist. Lichtblick sei aber die wachsende Zahl der Gründer mit Migrationshintergrund. Jeder fünfte Gründungswillige, der die IHK-Gründungsberatung aufsucht, ist dem Report zufolge ausländischer Abstammung.

im Gründerreport 2015 bestätigen die hessischen Industrie- und Handelskammern diesen Trend auch für Hessen. Hier hat sogar jeder dritte Gründer eine ausländische Staatsangehörigkeit. Zum Vergleich: Der Ausländeranteil in Hessen beträgt lediglich 12,3 %. Der Gründerreport lobt daher die Offenheit und Experimentierfreude der ausländischen Gründer, die damit einen wichtigen Beitrag zu einer positiven Gründerkultur in Deutschland leisten.

Christine Funk ist Rechtsanwältin bei P+P Pöllath + Partners in Frankfurt am Main. Zu ihren Arbeitsschwerpunkten gehört Venture Capital, M&A / Private Equity und Gesellschaftsrecht.

Kommentar schreiben

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website.